Aktionen / Berichte

So engagieren wir uns für den Erhalt der heimischen Natur

Wir vom NABU Allendorf/Lda. engagieren uns schon seit vielen Jahrzehnten in einer Vielzahl von Projekten ganz konkret vor unserer Haustür. Vom Erhalt von bedrohten Lebensräumen und Arten bis zum praktischen Umweltschutz reicht dabei die Palette unserer Aktivitäten. Auf den folgenden Seiten zeigen wir Ihnen was wir tun und wie auch Sie uns unterstützten können.


Kontrolle der Steinkauzröhren 2019

Am 08.06. sowie am 15.06.2019 fand die Kontrolle der Steinkauzröhren statt.
Das leider ernüchternde Ergebnis dieser Kontrolle lautet: Nur drei der insgesamt 19 Röhren sind vom Steinkauz besetzt.
Neben ein paar leeren Röhren waren die meisten vom Star in Beschlag genommen.
Eine Röhre war stark beschädigt, da der Baum, auf dem sie befestigt war, beim Sturm umgestürzt war. Eine neue Röhre wurde direkt auf einem anderen Baum in der Nähe angebracht.
Es müssen jedoch noch weitere Röhren mit neuer Dachpappe repariert werden bzw. komplett ausgetauscht

werden. Und eine weitere Röhre liegt auf einem abgeknickten Ast, die noch umgehängt werden sollte.

Bei der Kontrolle der Röhren wurden außerdem deren Standorte mit GPS-Koordinaten erfasst.


Hier sind noch ein paar Bilder:

 

Alte, beschädigte Röhre.
Alte, beschädigte Röhre.
Das Befestigen der neuen Röhre.
Das Befestigen der neuen Röhre.
Fertig!
Fertig!

Und zwei Bilder (aus einiger Distanz) von einem Steinkauz in der Nähe einer der drei besetzten Kästen (im zweiten Bild zufällig in Gesellschaft einer Goldammer).

Hier noch mehr Infos zum Steinkauz beim NABU: Steinkauz


Vogelstimmenwanderung 2019

Am Sonntag, den 02.06.2019, fand unter Leitung von Herrn Dr. Peter Mende unsere Vogelstimmenwanderung statt, zu der sich einige Vereinsmitglieder sowie Gäste pünktlich um 7:00 Uhr am Vereinsheim eingefunden hatten.
Die fast vierstündige Wanderung führte entlang des Hombergs, bis zur Kläranlage von Allendorf sowie, auf dem Rückweg, durch den Homberg. Unter fachkundiger Führung konnten nicht nur viele Vögel durch Ihre Rufe und Gesänge bestimmt werden, einige von Ihnen konnten die Teilnehmer auch sehr schön beobachten. Neben noch recht häufig vorkommenden Arten, wie bspw. Grasmücken, Zilp Zalp und Rotkehlchen, waren auch seltenere Vögel, wie die Grauammer oder die Nachtigall zu beobachten bzw. zu hören.
An diesem sonnigen Sonntagmorgen zeigte sich den Interessierten Teilnehmern eine Vielzahl an weiteren Vögeln, u. a. Mittelspecht, Rotmilan, Neuntöter, Dohle, Ringeltaube, Hohltaube, Goldammer. Einer von mehreren Turmfalken an diesem Morgen konnte beim Zerlegen einer Maus beobachtet werden.
Der gelungene Ausflug in unsere Natur fand seinen Abschluss, bei einer Erfrischung, im Vereinsheim der Vogelfreunde Allendorf/Lda.
Vielen Dank an alle Teilnehmer und ein ganz besonderer Dank an unseren erfahrenen Exkursionsleiter, Herrn Dr. Peter Mende.




Aktionen - Archiv


Aktionen des NABU Deutschland